Startseite | Registrierung | Sitemap | Impressum | Kontakt

Das Kompetenzzentrum Mathematik Offenbach

Das Kompetenzzentrum Mathematik Offenbach wurde im Dezember 2002 auf Initiative des Landrates des Lankreises Offenbach, Peter Walter, und des Leiters des Staatlichen Schulamtes Gerhard Maier gegründet. Es war gedacht als eine Antwort der Region Offenbach auf die Ergebnisse der Mathematikwettbewerbe im Raum Offenbach sowie der Ergebnisse der PISA-Studien in Deutschland. Die Arbeit des Zentrums wird unterstützt durch Sponsoren. Hauptsponor ist die Sparkasse Langen-Seligenstadt. Das Kompetenzzentrum arbeitet eng zusammen mit den Fachberatern/Fachberaterinnen des Staatlichen Schulamtes Offenbach. Seinen Sitz hat das Zentrum an der Dreieichschule Langen und der Ludwig-Erk-Schule Langen.
Die Organisation des Kompetenzzentrums wird geleistet durch einen Arbeitsausschuss, bestehend aus den Fachberatern/Fachberaterinnen Mathematik und einem Vertreter/Vertreterin der beiden oben genannten Schulen sowie einem Beirat, bestehend aus je einer Vertretung des Staatlichen Schulamtes, des Schulträgers, der Wirtschaft, des Kreiselternbeirates, der Universität Frankfurt, der Studienseminare und der Regionalstelle des HeLP. Es wurde ein Konzept für die Arbeit des Zentrums vorgelegt. Darin wurden folgende Arbeitsschwerpunkte festgelgt:

  • Einsatz neuer Medien im Unterricht (Software zur Lösung Mathematischer Probleme, CAS wie z. B. Derive, oder die dynamische Geometriesoftware Euklid), hierzu Vorträge und Unterrichtsbeispiele
  • Erarbeitung von Übungen zur Sicherung von Grundkenntnissen und Wiederholung, z. B. Entwicklung von Kopfrechentests (ggf. bis Jgst. 10) oder Mathe-Führerscheinen, auch so genannten Querfeldein-Führerscheinen zur Sicherung der Verfügbarkeit mathematische Grund­kenntnisse und Grundfertigkeiten
  • Entwicklung und Erprobung von Unterrichtseinheiten und Methoden zur Sicherung der Nachhaltigkeit von Mathematikunterricht in Zusammenarbeit mit dem Institut für Didaktik der Mathematik der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität, Frankfurt.
  • Erstellung eines Internetportals und eines Aufgabenpools in Form einer Internet-Datenbank, den Lehrer mit Aufgaben füllen können, mit Upload-Möglichkeit für Lehrer/innen der Schulen der Region Offenbach und Möglichkeiten zum Download für jeden - auch für Schülerinnen und Schüler.
  • Unterstützung der Schulen der Region bei Mathematikwettbewerben
  • Fächerübergreifende Projekte (für die Oberstufe siehe sog. Modellierungswochen)
  • Organisation von Veranstaltungen zur Vorstellung solcher Projekte von Mitgliedern der Zentren für Mathematik