Startseite | Registrierung | Sitemap | Impressum | Kontakt

Datenschutz und Datensicherheit in Schulen zwischen rechtlichen Erfordernissen und gesellschaftspolitischem Kalkül

Snowden und die NSA-Affäre bilden den Gipfel einer nachdenklich stimmenden Entwicklung, die sich in den letzten Jahren in Form zahlreicher Skandale um den Datenschutz und die Datensicherheit in zahlreichen Wirtschaftsunternehmen und Sozialen Netzwerken, aber auch öffentlichen Verwaltungen ankündigte und im Zuge der Terrorismus-Bekämpfung weiter an Fahrt gewinnt.

Demgegenüber stehen die vermehrten Bemühungen der öffentlichen Hand, die datenschutzrechtlichen Be-stimmungen insbesondere im Bereich des Jugendschutzes, für eine Gewährleistung des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung und der Privatsphäre zu verschärfen.

Neben einer Einführung in die grundlegenden Begrifflichkeiten und Problemfelder sollen in der Veranstal-tung die aktuelle Rechtslage mit Blick auf deren Relevanz für den praktischen Umgang damit im Alltag thematisiert werden. Im Fokus stehen dabei Fallbeispiele aus dem Schullalltag. Den Hintergrund hierzu bilden Erkenntnisse aus der neueren sozial- und kommunikationswissenschaftlichen Forschung zum Stand der Jugendkultur.

Akkreditierungsnummer

01685886

Datum

28.06.2016

Zeit

13:30–16:30

Ort

Claus-von-Stauffenberg-Schule, Rodgau
Mainzerstr.16, 63110 Rodgau

Raum

Hörsaal

ReferentIn

Dr. Markus Henkel

Standardpreis

kostenlos

Dauer lt. Akkreditierung

keine Angabe

Veranstalter

Kompetenzzentrum Politische Bildung

Freie Plätze

11

Anmeldung

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.


Zur Übersicht