Startseite | Registrierung | Sitemap | Impressum | Kontakt

Fortbildung: Regionalgeschichte im Unterricht

Nationalsozialismus und Holocaust

Die Lebenswelt unserer Schülerinnen und Schüler ist von den verschiedensten historischen Orten und Sachquellen durchdrungen. Auch oder besonders hinsichtlich der antisemitischen Verfolgung im Nationalsozialismus finden sich überall Hinweise, auf welche die Schülerinnen und Schüler stoßen. So z.B. verschiedene Gedenktafeln an ehemalige Synagogen, welche in der Reichspogromnacht zerstört wurden, oder die in letzter Zeit immer wieder in den Medien auftauchenden „Stolpersteine“.

Das Lernen mit bzw. an Sachquellen aus der eigenen Region kann Lernmotivation und Interesse der Kinder und Jugendlichen erheblich fördern, Geschichte wird fassbar. Doch stellt sich die Frage nach der Umsetzung im Unterricht.

Aus diesem Grund veranstaltet das Kompetenzzentrum gemeinsam mit dem Pädagogischen Zentrum des Fritz Bauer Instituts und des jüdischen Museums Frankfurt eine Fortbildung zur didaktischen und methodischen Umsetzung von Regionalgeschichte am Beispiel der Judenverfolgung im Nationalsozialismus. Es werden verschiedene Möglichkeiten und Materialien vorgestellt, welche bereits im Fritz Bauer Institut entwickelt wurden. Auch soll über die Tabus in diesem Rahmen gesprochen werden. Schließlich soll auch ein Austausch zwischen Kolleginnen und Kollegen, z.B. über bereits gemachte Erfahrungen, stattfinden.

Die Veranstaltung wendet sich vor allem an Lehrkräfte der Fächer Geschichte und Politik und Wirtschaft in den Sekundarstufen I und II.

Als Referentin konnte für die Veranstaltung Frau Monica Kingreen vom Pädagogischen Zentrum des Fritz Bauer Instituts und des Jüdischen Museums Frankfurt gewonnen werden.

Akkreditierungsnummer

01272887

Leistungspunkte

5

Datum

13.11.2012

Zeit

14:00–17:00

Ort

Claus-von-Stauffenberg-Schule, Rodgau
Mainzerstr.16, 63110 Rodgau

ReferentIn

Monica Kingreen, Pädagogisches Zentrum des Fritz Bauer Institut

Standardpreis

kostenlos

Dauer lt. Akkreditierung

0.5 Tage

Veranstalter

Kompetenzzentrum Politische Bildung

Freie Plätze

7

Anmeldung

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.


Zur Übersicht