Startseite | Registrierung | Sitemap | Impressum | Kontakt

Fortbildung: Automatisierendes Üben als Fördermöglichkeit im Arithmetikunterricht am Beispiel von "Blitzrechnen" (Konzept Mathe 2000)

Inhalte

Begriffsklärung, theoretische Grundlagen, Austausch über Erfahrungen

Präsentation des Konzepts und des Materials zum automatisierenden Üben

Praktische Umsetzungsbeispiele jeweils für die handelnde, die bildliche sowie die symbolische Ebene

Erprobung in Kleingruppen, Bewertung und Diskussion

Übertragbarkeit bzw. Kompatibilität mit Konzepten anderer Lehrwerke

Planung und Umsetzungsmöglichkeiten der Förderangebote an konkreten Praxisbeispielen


Kompetenzerwerb

Die Teilnehmer/innen kennen theoretische Grundlagen des automatisierenden Übens und die Bedeutung für die Entwicklung arithmetischer Kompetenzen.

Sie können die Aufgabenformate/ Materialien verschiedenen Problembereichen des Arithmetikunterrichts nach eigener Erprobung zuordnen und einsetzen.

Sie kennen Möglichkeiten, Förderangebote zu planen bzw. umzusetzen und können sie auf die eigene schulische Situation übertragen.

 

Methodische Gestaltung

Präsentation, Vortrag, Austausch

Partner- und Gruppenarbeit

Erarbeitung und Diskussion im Plenum

Datum

12.12.2013

Zeit

13:30–16:30

Ort

Ludwig-Erk-Schule Langen
Bahnstraße 40-42, 63225 Langen, Tel. 06103-22369, Langen

Lageplan und Anfahrt mit Google-Map

Raum

wird vor Ort ausgeschildert

ReferentInnen

Winfried Reichert, Kompetenzzentrum Mathematik, Ludwig-Erk-Schule Langen
Bettina Haase, Kompetenzzentrum Mathematik, Ludwig-Erk-Schule Langen
Nadja Richter, Ludwig-Erk-Schule Langen

KursleiterIn

Max Leonhardt, Kompetenzzentrum Mathematik, Ludwig-Erk-Schule Langen

Standardpreis

kostenlos

Dauer lt. Akkreditierung

0.5 Tage

Zielgruppen

  • Lehrer/innen in der Grund- und Förderschule

Veranstalter

Kompetenzzentrum Mathematik

Freie Plätze

10

Anmeldeschluss

06.12.2013

Anmeldung

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.


Zur Übersicht