Startseite | Registrierung | Sitemap | Impressum | Kontakt

Lernstandserhebungen

Einordnung der Zentralen Lernstandserhebungen

Die Zentralen Lernstandserhebungen stehen im direkten Zusammenhang mit den verbindlichen länderübergreifenden KMK- Bildungsstandards, dem kompetenzorientierten Unterricht (auf der Basis des Kerncurriculums gemäß § 4 HSchG) und den zentralen Abschlussprüfungen. Sie werden mit bundesweit gleichen Aufgaben zu gesetzten Terminen geschrieben.

Den Schulen dienen die Lernstandserhebungen zur internen Evaluation, als Rückmeldung zu ihrer Arbeit, zur Schülerförderung und zur Weiterentwicklung des Unterrichts.

Die Lehrkräfte werden durch die Lernstandserhebungen vorrangig dabei unterstützt, auf Grundlage einer datenbasierten Standortbestimmung mit ihren Klassen zielgerichtet auf das Erreichen der länderübergreifenden Bildungsstandards hinzuarbeiten und ihren Unterricht zunehmend kompetenzorientiert zu gestalten.

(Quelle: https://la.hessen.de/irj/LSA_Internet?cid=052e80f8413c9fdeb1b8c8093152d5c5)