Startseite | Registrierung | Sitemap | Impressum | Kontakt

Schüler bei Whatsapp, Skype und Instagram - was geht die Schule das an?"

Jugendlichen einen kompetenten Umgang mit Internet und Smartphones vermitteln, wenn sie selbst komplett ohne groß geworden ist? Jugendlichen fehlen die Vorbilder in der Mediennutzung; leider auch Schule und Eltern die Vorbilder in der Medienerziehung.

Darum muss unter anderem geklärt werden, wie es zu über 600 Nachrichten bei Whatsapp schon vor dem Frühstück kommt. Um Medienverhalten beurteilen zu können, muss verstanden werden, warum manche Nutzer ohne Rücksicht auf die eigene Privatsphäre andere an ihrem Leben bei Facebook teilhaben lassen. Um problematisches Verhalten zu erkennen und authentisch zu beurteilen, müssen Phänomene wie Cybermobbing mit ihren Ursachen und Wirkungen realistisch eingeschätzt werden können. Auf sehr nachvollziehbare, bisweilen nachdenkliche - aber auch auf überaus unterhaltsame Art und Weise stellt Moritz Becker die Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen dar und gibt Hilfestellungen für Schule und Unterricht.

Datum

30.03.2017

Zeit

14:00–16:30

Ort

Albert-Einstein-Schule, Langen
Langen

Raum

Aula

ReferentIn

Moritz Becker, Smiley e.V.

Preis

kostenlos

Dauer lt. Akkreditierung

0.5 Tage

Veranstalter

Kompetenzzentrum-IT

Freie Plätze

22

Anmeldung

Jetzt anmelden


Zur Übersicht